Windows Mobile
„Windows phone“ ab 6. Oktober im Handel

Wer sich für ein neues Smartphone mit Windows-Betriebssystem interessiert, sollte vielleicht noch ein paar Tage warten. Das deutlich verbesserte Windows Mobile 6.5 kommt Anfang Oktober in den Handel, teilte Microsoft am Dienstag mit. Mit 6.5 will Microsoft endlich wieder den Kampf mit Apple und RIM (Blackberry) aufnehmen.
  • 0

DÜSSELDORF. Zu den ersten Herstellern der Geräte mit dem neuen Logo "Windows phone" werden HTC, Samsung und LG gehören. Windows Mobile 6.5 wartet mit einer völlig überarbeiteten Bedienoberfläche auf und bekommt einen neuen Web-Browser, der auf der PC-Software Internet Explorer 6 basiert. Laut Microsoft wird der Browser, anders als etwa Apples iPhone, mit einem Player Flash-Inhalte abspielen können. Daneben ist der Zugang zu mobilen Diensten wie dem Web-Speicherdienst Microsoft My Phone und dem Online-Shop Windows Marketplace for Mobile. Windows 6.5 wird die E-Mail-Suite Outlook Mobile vorinstalliert haben und die Büroanwendung Office Mobile. Über Windows Live for Mobile besteht Zugriff auf die Windows Live Dienste.

Windows Mobile 6.5 soll den Niedergang der Windows-Smartphones stoppen. Im zweiten Quartal 2009 lag der Anteil von Smartphones mit einem Microsoft-Betriebssystem laut Gartner-Analysen nur noch bei neun Prozent. Im Vorjahresquartal hatte er noch zwölf Prozent betragen. Zum Vergleich: Apples iPhone sprang im gleichen Zeitraum von 2,8 Prozent auf 13,3 Prozent. Insgesam wuchs der Absatz von Smartphones um 27 Prozent, während der Gesamtmarkt für Mobiltelefone um fast sechs Prozent einbrach.

Windows Mobile bis 6.1 hat vor allem auf Geräten mit Berührungsbildschirm nie richtig überzeugen können und Geschwindigkeitsnachteile gegenüber iPhone, Android-Geräten oder Blackberrys. Die Version 6.5 ist nun ganz für den Einsatz auf Touchscreen-Geräten optimiert und soll deutlich schneller laufen. Dafür wurde der Quellcode spürbar entschlackt und teilweise neu geschreiben. Smartphones mit Windows Mobile 6.5 werden das Label "Windows phones" tragen und als Erkennungsmerkmal auf dem Homebutton ein Windows-Logo tragen. Die Software vereine "das Beste aus PC, Telefon und Web", erklärte Microsoft-CEO Steve Ballmer bei der Vorstellung von Windows Mobile im Februar in Barcelona. Bereits in 2010 wird allerdings schon der Nachfolger, Windows Mobile 7.0, erwartet. Dieses Betriebssystem wird dann von Grund auf und vollständig neu programmiert werden, so Andreas Krieg, Director Mobility, von Microsoft Deutschland im Gespräch mit dem Handelsblatt. Der taiwanesische Fertriger HTC hat mittlerweile bekannt gegeben, dass sein neues HTC Touch 2 als erstes Gerät mit Mobile 6.5 Professional und der hauseigenen Bedienoberfläche TouchFlo Anfang Oktober für 399 Euro (ohne Vertrag) verfügbar sein wird. Das Touchscreengerät soll unter anderem bei E-Plus und T-Mobile erhältlich sein.

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Windows Mobile: „Windows phone“ ab 6. Oktober im Handel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%