Zeitungsbericht
Nächste Mobilfunkgeneration in China erst nach Olympia

China verschiebt einem Zeitungsbericht zufolge die Lizenzvergabe für die nächste Mobilfunkgeneration. Die neuen schnellen Datennetze können dadurch vermutlich erst nach den Olympischen Spielen 2008 in Peking starten.

dpa PEKING. Die Regierung werde die Lizenzen vermutlich erst nach der laufenden Umstrukturierung der vier führenden Netzbetreiber China Netcom, China Telecom, China Mobile sowie China Unicom verteilen, berichtete die staatliche Zeitung „Shanghai Securities News“ am Donnerstag ohne Angabe von Quellen.

Die Regierung lässt neben dem einheimischen Mobilfunk-Standard TD-Scdma auch den Cdma-2000-Standard und den in Deutschland als UMTS bekannten und weltweit verbreiteten Standard W-Cdma zu. Früheren Berichten zufolge will China Mobile einen Dienst für die TD-Scdma- Plattform entwickeln. China Telecom werde das Cdma-2000-Netzwerk von China Unicom kaufen, und China Netcom werde gemeinsam mit China Unicom an einem UMTS-Dienst arbeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%