Alternativ-Adressen umgehen Blockade
Ausländer von Bush-Website ausgesperrt

Die offizielle Wahlkampf-Website von US-Präsident George W. Bush ist für den Zugriff außerhalb der USA und Kanadas gesperrt worden.

dpa HAMBURG. Interessierte, die am Donnerstag die Webadresse www.georgewbush.com eingaben, erhielten nur die Standard-Internet-Fehlermeldung 403, dass der Zugriff auf die Seite verboten ist.

In Expertenforen im Internet wurde diskutiert, ob sich das Wahlkampfteam von Präsident Bush mit der technischen Sperrmaßnahme gegen Hacker-Attacken aus dem Ausland schützen wolle. Die Sperrmaßnahme kann aber durch verschiedene Alternativ-Adressen umgangen werden. So kann die Site geladen werden, in dem man die technische Internet-Adresse (IP-Adresse) 65.172.163.222 eingibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%