Angriff auf Microsoft & Co.
Apple eröffnet Online-Videothek

Um den Verkauf seiner TV-Box anzukurbeln, bietet der Multimediakonzern Serien zum Herunterladen im Netz an. Die Zeit drängt: Die Konkurrenten um Microsoft sind schon einen Schritt voraus. Was die ganze Branche eint: Sie haben mit den zu langsamen Internet-Anschlüssen der Nutzer zu kämpfen.

DÜSSELDORF. Download statt DVD: Apple startet in Deutschland den Verkauf von TV-Serien über seinen Internet-Medienshop iTunes. Damit will das Multimedia-Unternehmen nicht zuletzt die lahmenden Verkäufe seiner Fernsehbox Apple TV ankurbeln. Diese hat sich seit ihrer Einführung im Jahr 2007 als Flop erwiesen und gerade eine Rundumerneuerung hinter sich. Die erste Version sei von den Kunden überhaupt nicht angenommen worden, räumte Apple -Chef Steve Jobs im Januar in ungewohnter Offenheit ein.

Die Zeit drängt. Der große Rivale Microsoft ist im Dezember 2007 über seine Spielekonsole Xbox 360 mit der Web-Plattform www.xboxlive.com in den deutschen Download-Markt eingestiegen. Dort gibt es allerdings derzeit erst Kinofilme und noch keine TV-Serien wie über iTunes. Die sollen, so Microsoft -Sprecher Felix Petzel, erst in einem zweiten Schritt nach Deutschland kommen. In den USA treffen die beiden Gegner aber im TV-Markt schon aufeinander.

Der Kauf-Service wendet sich vor allem an "Hardcore"-Serienfans, die sich die gleichen Folgen immer wieder anschauen wollen. Wer eine Folge seiner Lieblingsserie verpasst hat, kann nun seit gestern einzelne Episoden zum Preis von 1,99 bis 2,49 Euro über iTunes kaufen und auf iPods, iPhones oder eben die Apple-TV -Box übertragen. Voraussetzung ist ein Konto beim iTunes-Shop.

Die Käufer können die Dateien auf maximal fünf Rechner kopieren. Derzeit sind 35 Serien von "Stromberg" über "Southpark" bis zu "Desperate Housewives" im Angebot. In den USA stellt Apple seit Ende 2005 TV-Sendungen zum Download bereit. Dort hat das Unternehmen nach eigenen Angaben inzwischen mehr als 125 Millionen TV-Clips verkauft.

Doch die Konkurrenz ist groß: Verpasste Teile einer Serie können Fans schon seit langem bei anderen Anbietern wie beispielsweise bei rtlnow.de günstiger laden, allerdings auch nur einmal anschauen. Sat 1, Pro Sieben und Kabel 1 bieten auf ihren Onlineseiten ausgewählte Sendungen sogar kostenlos in voller Länge an - und das direkt nach der Ausstrahlung. Nur ältere Folgen bieten die Unternehmen für ein einmaliges Anschauen ab etwa einem Euro an.

Seite 1:

Apple eröffnet Online-Videothek

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%