Burger King
Der geknackte Hamburger-Account

Der Alptraum jeder PR-Abteilung: Das Twitter-Konto der Fast-Food-Kette Burger King wird von Fremden gekapert. Die verbreiten neben Geschmacklosigkeiten und Obszönitäten, McDonald's hätte den Konkurrenten gekauft.

San FranciscoDer Fiasko nahm am Montagmorgen um 11 Uhr Ortszeit seinen Lauf. Das Logo von Burger King wurde durch das von McDonald's ersetzt mit der Mitteilung, da der „Whopper“, Burger Kings Gegenstück zu Mc Donald's Big Mac, „gefloppt sei“, habe man die Kette übernommen. Danach liefen in schneller Folge Meldungen teils mit rassistischem Inhalt, teils mit Verleumdungen der Mitarbeiter.

Nach rund einer Stunde gelang es dem Unternehmen, sein Twitter-Konto sperren zu lassen. Eine der Hackergruppe Anonymus nahestehende Gruppe will den Hack ausgeführt haben. Erst am frühen Morgen europäischer Zeit bekam das Unternehmen sein Twitter-Konto wieder zurück: „Interessanter Tag hier...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%