IT-Trend
Cloud ja - aber mit Kontrolle

Das Cloud Computing ist aus der IT-Branche nicht mehr wegzudenken. Inzwischen werden die Lösungen konkreter, und die Anbieter reagieren auf bestehende Bedenken. Die Cebit präsentiert die aktuelle Entwicklung in einer eigenen „Cloud Computing World“.
  • 0

HannoverAn der Cloud führt kein Weg vorbei. Auf der Cebit in Hannover geht es ab 6. März nicht mehr darum, ob die Informationstechnik aus dem Netz das Modell der Zukunft ist, sondern nur noch um das Wie. Die „Cloud Computing World“ der Messe will aufzeigen, welche Antworten die Anbieter von Cloud-Lösungen auf Fragen und Bedenken aus der Wirtschaft geben.

Die Zeit der Messen als Ausstellung fertiger Produkte neigt sich dem Ende zu. Hewlett-Packard ist seit 2004 nicht mehr mit einem eigenen Stand auf der Cebit vertreten. Um Themen mit hohem Erklärungsbedarf zu präsentieren, seien Messen wie die Cebit aber weiter gut geeignet, sagt der Deutschland-Geschäftsführer von HP, Volker Smid.

Auch die Deutsche Telekom setzt in diesem Jahr auf der Cebit voll auf das Thema Cloud. Unternehmen könnten so flexibler agieren und Fixkosten sparen, erklärt Vorstandschef René Obermann der Nachrichtenagentur dpa. „Nutzer der Telekom Cloud kaufen ihre IT bedarfsgerecht ein und bezahlen nur für die tatsächlich genutzten Kapazitäten und Dienste.“

Die Deutsche Telekom erwarte, „dass in den kommenden Jahren fast alle Unternehmen zumindest ergänzend Cloud Computing nutzen werden“. Auch von Privatanwendern werde die Cloud genutzt, wenn etwa Fotos, Musik oder Filme über verschiedenste Plattformen im Netz geteilt würden.

Nach wie vor gibt es aber Sicherheitsbedenken, wichtige Daten in die Cloud zu stellen. Die Welle spektakulärer Hacker-Angriffe im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass es im Netz immer wieder undichte Stellen gibt. Allerdings sind auch selbst betriebene Server nicht vor Attacken gefeit. Vertrauen ist das Schwerpunktthema der diesjährigen Cebit: „Managing Trust“. Nach einer Umfrage des Rechenzentrumsdienstleisters Interxion in Frankfurt betrachten 45 Prozent von 292 befragten Unternehmen in elf europäischen Ländern Sicherheitsmängel und unzureichende Service-Garantien als größte Barrieren für den Wechsel in die Cloud.

Seite 1:

Cloud ja - aber mit Kontrolle

Seite 2:

Kontrolle über die Cloud

Kommentare zu " IT-Trend: Cloud ja - aber mit Kontrolle"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%