Computerspielemesse
„Games Convention“ künftig auch in Asien

Leipzigs erfolgreiche Computerspielemesse "Games Convention" (GC) bekommt einen Ableger in Südostasien. Im September 2007 gibt es in Singapur erstmals die "Games Convention Asia" (GCA), teilte die Leipziger Messe am Donnerstag mit.

dpa LEIPZIG. "Wir gehen davon aus, dass es ein guter Markt ist", sagte eine Sprecherin. "Angesprochen sind der Bereich China, Indien und die Asian Staaten wie Thailand oder Philippinen."

Die Leipziger Computerspiele- und Videomesse ist nach Angaben der Veranstalter Europas führende Branchenmesse und neben der E3 in Los Angeles die wichtigste Veranstaltung ihrer Art weltweit. Am 24. August öffnet sie wieder für vier Tage ihre Pforten. Es werden mehr als 150 000 Besucher erwartet. Im vergangenen Jahr kamen 134 000 Menschen. Auf rund 90 000 Quadratmeter präsentieren sich etwa 400 Aussteller. Erstmals sind alle vier Messen-Hallen ausgebucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%