Der Nachfolger des PC ist das Notebook
Tragbare Rechner auf dem Vormarsch

Sie sind schick, handlich und mittlerweile ebenso leistungsfähig wie ein stationärer Rechner. Nicht nur Snobs tauschen daher ihre PCs gegen Notebooks aus.

hiz DÜSSELDORF. Die Marktforscher des taiwanesischen Market Intelligence Center (MIC) (mic.iii.org.tw/english/) haben berechnet, dass die herkömmlichen Rechner erhebliche Marktanteile verlieren. Verdrängt werden sie von den Notebooks. Im laufenden Jahr rechnen die Forscher damit, dass ein viertel aller PCs, die weltweit verkauft werden, tragbare Modelle sind. Für 2003 bedeutet das rund 37,6 Millionen Stück berichtet der asiatische IT-Dienst Digitimes (www.digitimes.com).

Obwohl Notebooks bei vergleichbarer technischer Ausstattung noch etwas teurer sind als ihre großen Brüder, ist der Trend deutlich sichtbar. Große Displays, komfortable Ausstattung und Leistungswerte, die den Tischrechnern in nichts nachstehen sind jedenfalls verfügbar. Da auch der Preisunterschied nicht mehr so groß ist, wie noch vor einigen Jahren, wächst die Attraktivität der mobile Rechner. Die wachsende Verbreitung von Wireless-LAN (WLAN oder WiFi) in Firmen, im Haushalt oder auch an öffentlichen Plätzen (Hotspots) unterstützt den Trend zur Mobilität.

Der Tischrechner ist nicht tot. Die Forscher erwarten in den nächsten Jahren noch einstellige Zuwachsraten. Es sollen allerdings 25 % mehr Notebooks über die Ladentheken in Europa und den USA gehen, so die Erkenntnisse der Taiwaner. Bis 2006 soll ein drittel aller Rechner tragbar sein, wobei die Verkaufschlagern vor allem die preiswerten Modelle unter 1500 Euro sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%