IT + Internet
Deutschlands schnellster Computer kommt nach Bayern

Bund und Freistaat rüsten die Wissenschaft in Bayern mit Deutschlands schnellstem Supercomputer auf.

dpa/lby MÜNCHEN. Bund und Freistaat rüsten die Wissenschaft in Bayern mit Deutschlands schnellstem Supercomputer auf.

Der 38 Mill. Euro teure Rechner des US-Herstellers Silicon Graphics (SGI) werde Anfang 2006 in Betrieb gehen und 33 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde (Teraflops) erreichen, teilte das Wissenschaftsministerium am Donnerstag mit. Standort wird das Leibniz-Rechenzentrum im Münchner Vorort Garching. Der Computer könne in einer Sekunde Berechnungen anstellen, für die ein Mensch 20 Mill. Jahre benötigen würde, sagte Wissenschaftsminister Thomas Goppel (CSU).

Im Vergleich zur Rechenleistung eines aktuellen PC wird die SGI- Maschine mit Namen Hlrb II („Höchstleistungsrechner in Bayern II“) etwa 12 000 Mal schneller sein. Auf der im November veröffentlichten Top 500 Rangliste der schnellsten Computer der Welt läge der SGI- Rechner auf Platz vier. Der Garchinger Computer würde auch den europäischen Spitzenreiter „Marenostrum“ in Barcelona weit übertreffen, der eine Leistung von 20,53 Teraflops bringt. Die Rangliste wird sich aber bis zur Inbetriebnahme des Garchinger Rechners verändern, da die Rechenleistung der Supercomputer kontinuierlich zunimmt. Auch der Garchinger SGI-Rechner wird noch aufgerüstet: Im Endausbau soll er ab 2007 sogar 69 Teraflops Rechenleistung erbringen.

Der Betrieb des Supercomputers wird jährlich etwa drei Mill. Euro kosten - unter anderem, weil Höchstleistungsrechner kontinuierlich gewartet werden müssen und große Stromfresser sind. Der Computer werde Wissenschaftlern aus ganz Deutschland „nach einem strengen Auswahlverfahren“ zugänglich sein, sagte Goppel. Neu wird nicht nur der Computer, sondern auch sein Zuhause: Da das Leibniz- Rechenzentrum in der Münchner Innenstadt an Platzgrenzen stößt, wird in Garching ein Bau für 45 Mill. Euro errichtet.

Supercomputer haben zahlreiche Anwendungen in der Wissenschaft von der Astrophysik bis zur Klimaforschung. Die US-Streitkräfte nutzen Supercomputer zur Simulation von Atombombentests, während Banken und Versicherungen Finanzmodelle berechnen. Hlrb II wird unter anderem für Materialforschung sowie Geo- und Biowissenschaften eingesetzt werden. Er ersetzt einen Vorgänger des japanischen Herstellers Hitachi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%