E-Book-Reader
Acer und Libri greifen Amazon an

Amazon und sein E-Book-Reader Kindle bekommen Konkurrenz. Der Online-Buchhändler Libri.de und der Computerkonzern Acer bringen ihren eigenen Reader auf den Markt. Anders als das Kindle soll das Lesegerät über den stationären Buchhandel vertrieben werden.

BERLIN. Der Online-Buchhändler Libri.de und der Computerkonzern Acer greifen mit einem eigenen E-Book-Reader Amazon und seinen E-Book-Reader Kindle an. Das Lumi-Read genannte Lesegerät hat einen monochromen E-Ink-Bildschirm wie der Kindle und wird über den stationären Buchhandel vertrieben.

Libri liefert als Dienstleister den E-Book-Onlineshop im Hintergrund, der Kunde jedoch sieht den personalisierten Onlineshop seines Buchhändlers. Er kann also weiter in das Buchgeschäft gehen, sich beraten lassen oder fachsimpeln und dann online kaufen. Der Händler ist dann am Umsatz beteiligt.

Der Buchhandel leidet immer stärker an der Abwanderung der Kunden zu Buchläden wie Amazon oder Apples iBook-Store auf dem iPad, da er...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%