E-Mail-Adressen können auf die Spur von Opfern bringen
Login hilft Phishern

Spammer und Phisher nutzen Informationen, die Webseiten unfreiwillig herausgeben, um ihre Betrugsaktionen zu Personalisieren.

hiz DÜSSELDORF. „Hostile Profiling“ nennen Experten eine Methode, durch die betrügerische E-Mails viel persönlicher formuliert werden können. Die Fachleute des amerikanischen Sicherheitsanbieters Blue Security warnen davor, dass Hacker einfache Verfahren, vergessene Passwörter wieder an den Kunden zu schicken, missbrachen können. Hat ein Anwender seine Zugangsdaten zu einer anmeldepflichtigen Seite vergessen, so gibt er oft einfach seine Mailadresse an und das System schickt sein Passwort dorthin. Auch die E-Mailadresse als Anmeldenamen ist bei Anwendern beliebt.

Um sich dieser Tatsache zu bedienen schicken Phisher eine Unzahl von Anmeldeversuchen mit gefälschten E-Mail-Adressen an diese Seiten. Erhalten Sie die Antwort, die Mailadresse würde schon existieren, so wissen sie, dass sie einen gültigen Mailempfänger erwischt haben. Diese Informationen sammeln sie dann von verschiedenen Webseiten. Daraus erstellen sie ein Profil und können ihre betrügerischen Mails ziemlich genau auf ihre potenziellen Opfer ausrichten. "Phishing-Attacken werden gerade in jüngster Zeit immer persönlicher und zielgerichteter", bestätigt Dave Jevans, Vorsitzender der Anti-Phishing Working Group gegenüber dem Branchenportal Cnet.

Die Untersuchungen von Blue Security haben ergeben, dass viele Webseiten, vor allem in den USA, „Hostile Profiling“ ermöglichen. Die Phisher wissen daher in vielen Fällen den Namen, das Geschlecht, die politische Orientierung, Hobbies oder Kaufvorlieben ihrer Opfer. Bis jetzt wird diese Methode von Spammern und Phishern noch nicht allzu oft eingesetzt. Jedoch raten die Experten den Betreibern von Webseiten, auf E-Mail-Adressen als Teil des Login-Vorgangs zu verzichten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%