Elektronik
IFA erwartet Besucherplus - leichter Aussteller-Rückgang

Die erstmals im Jahresrhythmus veranstaltete Internationale Funkausstellung Berlin (IFA) erwartet 2006 ein leichtes Besucherplus. Mit rund 1 000 Ausstellern werde es allerdings einen leichten Rückgang geben, teilte die Messe am Montag in Berlin mit.

dpa BERLIN. Die erstmals im Jahresrhythmus veranstaltete Internationale Funkausstellung Berlin (IFA) erwartet 2006 ein leichtes Besucherplus. Mit rund 1 000 Ausstellern werde es allerdings einen leichten Rückgang geben, teilte die Messe am Montag in Berlin mit.

Mit ihrem jährlichen Rhythmus tritt die IFA noch stärker in Konkurrenz zur weltgrößten Computerfachmesse Cebit in Hannover. Die Messe sehe sich aber weiterhin als „Publikumsevent“, sagte der Direktor der Messe Berlin, Jens Heithecker. Zum Auftakt soll die norwegische Musikgruppe a-ha ein Open-Air-Konzert geben.

Im vergangenen Jahr haben 245 000 Menschen die Unterhaltungselektronik-Schau besucht. Mit 1 200 Ausstellern aus 40 Ländern konnte die Messe eine Rekordbeteiligung verzeichnen. Bisher war die Messe auf alle zwei Jahre terminiert. Auf Grund der „digitalen Revolution“ und einer wachsenden Markdynamik soll die IFA nun jährlich stattfinden.

Das Heimkino in High-Definition-Qualität stehe im Mittelpunkt der Schau, sagte Heidecker. Auch Übertragungen von Fernsehen auf Mobiltelefone und andere tragbare Geräte werden vom 1. bis 6. September eine große Rolle spielen. Mit der HD-DVD und der Blu-ray Disc werden Unternehmen ihre konkurrierenden Nachfolgeformate der DVD präsentieren, die ein Vielfaches an Speicherkapazität bieten. Neben der technischen Verfeinerung von HD-Camcordern und der HD-Videorecordern werde auch das Fernsehen via Breitband-Internet auf der internationalen Schau ein großes Thema sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%