Funktion für Telefonate
Google rüstet E-Mail-Dienst auf

Der E-Mail-Dienst von Google wird um eine Funktion für Telefonate über das Internet erweitert. Das kostenlose Angebot soll ohne Installation von Software funktionieren.

dpa HAMBURG. Google rüstet seinen E-Mail-Dienst mit Funktionen für Telefonate und Videotelefonate übers Internet auf. Per Mausklick könne man andere Googlemail-Nutzer aus dem Browser heraus anrufen, ohne eine neue Anwendung starten zu müssen, sagte ein Sprecher. Das Angebot sei kostenlos - sowohl für Privatkunden als auch für Firmen, die das Produktpaket Google Apps nutzen.

Die neuen Funktionen sollen ohne Installation von Software funktionieren. Benötigt wird lediglich ein Headset sowie ein zwei Megabyte großes Zusatzprogramm für den Browser (Plug-in). So können User von jedem Computer mit Internetverbindung aus telefonieren. Das Angebot unterscheidet sich darin zum Beispiel von Marktführer Skype, dessen Programm auf jedem Rechner neu eingerichtet werden muss.

Konferenzschaltungen wie bei Skype sind derzeit allerdings nicht möglich, Gespräche sind auf zwei Nutzer begrenzt. Ob eine Erweiterung geplant ist, wollte der Sprecher nicht kommentieren. Der Internetkonzern hofft, mit dem Angebot vor allem für Unternehmenskunden attraktiver zu werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%