Games Convention 2004
Spielefans pilgern nach Leipzig

Leipzig wird immer mehr zum Mekka für Spielefans. Zur Games Convention verwandelt sich dabei in den kommenden Tagen die Messe unter lauten Techno-Klängen in eine gigantische Daddelhalle.

HB LEIPZIG. Tausende Jugendliche aus der ganzen Republik werden erwartet, wenn an diesem Donnerstag Europas größte Computer-Spielemesse, die GC Games Convention, für vier Tag ihre Tore öffnet. Auch im dritten Jahr ihres Bestehens kann sich die Messeleitung erneut auf Rekorde freuen.

„Die GC 2004 ist noch einmal ein ganzes Stück größer geworden“, sagt Angela Schierholz, Projektleiterin der Leipziger Messe. Wiederholt stieg die Zahl der deutschen und internationalen Aussteller, in diesem Jahr von 207 auf 230 im Vergleich zum Vorjahr - und auch bei der Besucherzahl will die Messe zulegen und diesmal die Marke von 100 000 erreichen. „Die Leipziger Messeleitung war vor drei Jahren vermutlich selbst von der großen Resonanz überrascht, die die GC in der Branche und beim Publikum hatte“, sagte Computerspiel- Experte Stefan Freundorfer.

Mittlerweile kann sich kaum noch ein großes Unternehmen der Branche leisten, nicht in Leipzig Präsenz zu zeigen. Zu den Schwerpunkten in diesem Jahr gehören Sporttitel und Online-Spiele für Konsolen. „Auch Handy-Spiele sind zur Zeit schwer im Trend“, sagt Freundorfer. Fast jeder Spiele-Entwickler wird zudem mindestens eine europäische Premiere mitbringen.

Weltweit zum ersten Mal will Microsoft für seine Konsole Xbox die zweite Folge seines Topspiels „Halo“ und auch Titel wie „Forza Motorsport“ und „Jade Empire“ präsentieren. Nintendo stellt das „Aktive Gaming“ zum Beispiel mit Titeln wie „Donkey Konga“ in den Mittelpunkt seines Messeauftritts. Sony setzt für seine Konsole PlayStation mit Titeln wie „EyeToy“ und dem Karaoke-Spiel „SingStar“ auf Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie und will mit einem Konzert der „Fantastischen Vier“ einheizen.

Seite 1:

Spielefans pilgern nach Leipzig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%