„Gears of War“ gestoppt
Microsoft zieht Blutbad-Spiel zurück

Eines der erfolgversprechendsten, aber auch gewalttätigsten Spiele für die neue Videokonsole X-Box 360 von Microsoft wird in Deutschland nicht erscheinen. Die Gemeinde der Gamer reagierte empört: In der Szene gilt das Spiel als potenzieller Mega-Hit.

DÜSSELDORF. Microsoft wird das Spiel "Gears of War" in Deutschland nicht auf dem Markt bringen, bestätigte der US-Konzern dem Handelsblatt. Eine Sprecherin sagte, sämtliche Marketingaktivitäten seien gestoppt. Der Erscheinungstermin zum Weihnachtsgeschäft 2006 ist gestrichen.

Hintergrund der Entscheidung ist das Urteil der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK). Der Förderverein für Jugend- und Sozialarbeit führt in Deutschland gemeinsam mit den Landesjugendbehörden das Verfahren zur Alterskennzeichnung von Computerspielen durch. Erteilt die USK keine Alterskennzeichnung, ist dies für viele Einzelhändler Grund, einen Titel nicht in die Regale zu nehmen. Für "Gears of War" hat die USK keine Altersfreigabe ausgestellt.

Die Spielegemeinde reagierte mit Empörung auf das Aus für "Gears of War" in Deutschland. "Wir haben mehr als 200 Emails von Spielern bekommen, die sich über unsere Entscheidung beschwert haben", sagt Marek Klingelstein, der Chefprüfer der USK, dem Handelsblatt. "Da werden wir teilweise übelst beschimpft."

In vergleichbaren Fällen in der Vergangenheit haben Unternehmen die Gewalt in einem Spiel an die Landesgewohnheiten angepasst. Dies aber war bei "Gears of War" nicht möglich. Vorab veröffentlichte Szenen aus dem Weltuntergangsspektakel zeigen herumfliegende Körperteile und spritzendes Blut in rauen Mengen. Microsoft erklärte, durch eine Anpassung würde "die Erwartungshaltung der Spieler in Deutschland an das hohe Niveau des Spieles nicht mehr erfüllt."

Sönke Iwersen
Sönke Iwersen
Handelsblatt / Leiter Investigative Recherche
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%