Google und Yahoo-Aktien unter Druck
Microsoft macht Google Konkurrenz

Am Donnerstag startet der amerikanische Softwaregigant Microsoft offenbar seine lang erwartete Internet-Suchmaschine. Damit will der weltgrößte Softwarekonzern dem Marktführer Google das Wasser abgraben.

HB SEATTLE. Microsoft hatte die Einführung einer eigenen Suchmaschine bis Ende des Jahres angekündigt. Das Unternehmen hofft, damit mehr Nutzer für seine Internetsparte MSN zu gewinnen und deren Werbeumsatz zu steigern. Bisher stützt sich Microsoft im Suchbereich auf Inktomi von Yahoo.

Der Termin wurde in den Kreisen am Dienstag genannt. Microsoft wollte zu den Angaben keine Stellung nehmen. Bei der Microsoft-Hauptversammlung kündigte Konzernchef Steve Ballmer am Dienstag allerdings an, dass Microsoft die Google-Technik übertreffen und seinen Umsatz mit Anzeigen in den nächsten fünf Jahren verdoppeln werde. „Wir werden sie einholen, wir werden sie überholen“, sagte er.

Im nachbörslichen Handel gaben nach Bekanntwerden des Termins die Aktien von Google und Yahoo nach. Google-Anteile verloren 2 % oder 3,35 Dollar auf 165,35 Dollar, Yahoo-Aktien 35 Cent auf 36,68 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%