IT + Internet
Google warnt: Jüngstes Umsatzwachstum auf Dauer nicht zu halten

Der Internet-Suchmaschinenbetreiber Google hat davor gewarnt, dass sich das vom zweiten zum dritten Quartal zu beobachtende Umsatzwachstum auf Dauer nicht halten lassen wird.

dpa NEW YORK. Der Internet-Suchmaschinenbetreiber Google hat davor gewarnt, dass sich das vom zweiten zum dritten Quartal zu beobachtende Umsatzwachstum auf Dauer nicht halten lassen wird.

Das Unternehmen begründete dies in einer Pflichtveröffentlichung mit dem wachsenden Konkurrenzdruck und dem „unvermeidlichen Rückgang der Wachstumsraten“, wenn die Umsätze ein höheres Niveau erreicht haben.

Google rechne auf Grund der Zahlung von 201 Mill. Dollar zur Schlichtung eines Streits mit dem Konkurrenten Yahoo! im laufenden Jahr auch mit einem Rückgang der operativen Marge im Vergleich zu 2003.

Der Aufbau der erforderlichen Infrastruktur zur Bewältigung des erwarteten Wachstums könne die Marge zusätzlich belasten. Das Wachstum von Kosten und Ausgaben könne - auch ohne die Kosten der Einigung mit Yahoo! und das Aktienoptionsprogramm des Unternehmens - das Umsatzwachstum sowohl im laufenden Jahr als auch darüber hinaus übertreffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%