„Grüne“ Computermesse
Cebit übertrifft die Erwartungen

Die Hightech-Industrie scheint den Klimaschutz entdeckt zu haben. "Green IT" hieß das Zauberwort auf der grundlegend reformierten Cebit. Aussteller und Veranstalter zeigten sich mit der Computermesse hochzufrieden. Doch die Branche hat eine Menge Nachholbedarf.

HB HANNOVER. In der Vergangenheit war Umweltschutz in der IT-Industrie weitgehend ein Fremdwort. Was zählte, war immer mehr Leistung der Rechner. Aus Sicht des Marktforschungsunternehmens Gartner aber hat sich "Green IT" in den vergangenen zwölf Monaten von einem Nischenthema zu einem Boomthema entwickelt, das nicht mehr von der Tagesordnung der IT-Branche verschwinden wird.

Etwa zwei Prozent des weltweiten Ausstoßes des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) entfallen auf IT und Telekommunikation. Die Industrie liegt damit in etwa gleichauf mit dem Luftverkehr. Beim lange vernachlässigten Thema Klimaschutz sieht sich die Hightech- Industrie nun als "Innovationsmotor". Der Einsatz der richtigen IT- Produkte und Dienstleistungen könne den Energieverbrauch in fast allen Branchen senken.

"Es hat in diesem Jahr einen Hype um Green IT gegeben", sagte Siegfried Behrendt, Experte für Nachhaltiges Wirtschaften am Berliner Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung. "Das Thema ist aber keine Eintagsfliege." Denn die Firmen stünden angesichts der steigenden Stromkosten unter dem wirtschaftlichen Druck, zum Beispiel ihre Rechenzentren energie-effizienter zu machen. Zudem sei das Thema Klimaschutz gesellschaftspolitisch von herausragender Bedeutung.

Umwelt- und Verbrauchschützer betrachten den neuen Trend zum Klimaschutz in der IT-Branche mit Skepsis. "Ein paar energieeffizientere Geräte machen noch keinen Sommer", kritisierte die Verbraucherzentrale Bundesverband. Mit der Etikettierung "Green IT" werde der Eindruck erweckt, es handle sich um umweltschonende Produkte. "Die IT-Branche darf nicht nur zur Messe grün sein, sondern muss jetzt die Ernsthaftigkeit ihrer Initiative in der gesamten Produktpalette unter Beweis stellen." Die Hersteller müssten Stromfresser aus ihrem Sortiment verbannen und die Verbraucher angemessen über Umwelt- und Energieeigenschaften informieren.

Seite 1:

Cebit übertrifft die Erwartungen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%