Handy-Suchmaschine
Google sucht nach Klingeltönen

Im Web ist Google bereits der unumschränkte Herrscher über die Inhalte, laufen die meisten Suchanfragen weltweit doch über die Server der Amerikaner. Nun will Google laut einer Zeitungsmeldung auch das Handy erobern. Eine spezielle Suchmaschine soll demnach Klingeltöne oder Spiele aufspüren. Kein ganz einfaches Unterfangen.

ruk MÜNCHEN. Über die Google-Pläner berichtet das "Wall Street Journal". Nach Ansicht des Wirtschaftsblattes ist der neue Service ein Zeichen dafür, dass der Internet-Gigant stärker in den Mobilfunk-Markt einsteigen will. Als Quelle nennt das Blatt Mitarbeiter, die mit dem Thema vertraut seien.

Google hat bereits heute einen Service für Handy-Besitzer auf seiner populären Internet-Suchmaschine. Dieser Service ist aber weitgehend auf die Suche nach Web-Seiten ausgerichtet. Nun will das Unternehmen laut der Zeitung über diesen Ansatz hinausgehend auch das Auffinden vom Material erleichtern, das außerhalb des Webs abgelegt ist. Dazu arbeitet Google laut des Berichts schon seit Monaten mit einer Reihe von Inhaltsanbietern zusammen, speziell Firmen der Unterhaltungsindustrie oder kleineren Spezialisten für mobile Medien. Das Ziel: Sie sollen ihr Material bei Google indizieren und so für die mobile Suche bereitstellen.

Das Projekt habe bereits eine Reihe von Rückschlägen und Verzögerungen hinnehmen müssen, schreibt das "Wall Street Journal". Es sei deshalb noch nicht klar, wann ein derartiger Service gestartet werden kann.

Nach Ansicht der Zeitung bedeutet der Plan von Google eine Herausforderung für die Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless oder AT&T. Denn der Suchmaschinenprimus träte de fakto als Makler für Klingeltöne, Spiele und sonstige Handy-Inhalte auf. Seine Marktmacht würde noch verschärft, sollte Google die Bezahlung über den zum Auktionshaus Ebay gehörenden Dienst Paypal oder den eigenen Service Checkout forcieren, haben doch die amerikanischen Mobilfunkunternehmen ihre eigenen virtuellen Läden aufgebaut, um solche Materialien zu verkaufen.

Nach Angaben der Marktforscher der Yankee Group lag der weltweite Markt für den Verkauf von Musik, Videos, Klingeltönen und ähnlichen Inhalten im vergangenen Jahr bei 27,4 Mrd. Dollar. Bis zum Jahre 2011 wird eine Summe von 59,3 Mrd. Dollar erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%