Immer neue Ableger bekannter Viren
Hartnäckige Internet-Würmer

Neue Varianten bereits bekannter Computer-Schädlinge starten Angriffe auf unbedarfte Rechner, die keinen Virenschutz installiert haben.

hiz DÜSSELDORF. Virenexperten von Sophos warnen beispielsweise vor dem jüngsten Spross des Bagle-Wurms. Im Gegensatz zu seinen Brüdern und Vorgängern verzichtet der neuste Schädling Bagle-U ganz auf eine Betreffzeile. Wird der Dateianhang leichtsinnigerweise geöffnet, startet der Wurm auf dem infizierten Windows-Rechner ganz unerwartet das Spiel „Hearts“.

Der Wurm durchsucht gleichzeitig die Festplatte und versendet sich an alle aufgespürten E-Mail- Adressen. In einem weiteren Schritt installiert er ein sogenanntes „Backdoor“, welches Hackern den Zugriff auf den verseuchten Rechner gewährt. Über diese Hintertür könnte der Wurm aus der Ferne so modifiziert werden, dass er wichtige Daten auf der Festplatte oder sogar im Firmennetz löscht.

Ähnlich wie bei Bagle tauchen auch vom Netsky-Wurm kontinuierlich weitere Sprösslinge auf. Die jüngste Variante, Netsky-P, aktiv seit dem 22. März 2004, befindet noch immer massiv in Umlauf. Der Wurm verbreitet sich per E-Mail und Tauschbörsen. Seit dem einprogrammierten Starttermin 24. März versendet sich der Netsky-Ableger massenhaft an alle E-Mail-Adressen, die er bei seinem Umlauf gesammelt hat.

Anwender sollten zum Schutz der Daten auf ihren Rechnern eine Software-Lösung gegen Spam und Viren einsetzen, die sich automatisch aktualisiert, sobald neue Abwehrmechanismen zur Verfügung stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%