In eigener Sache
Handelsblatt-Herausgeber Steingart zu Gast bei „Precht“

Wer kontrolliert die digitalen Supermächte? Dieser Frage stellt sich Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart am Sonntag in der ZDF-Sendung „Precht“. Schon einmal hatte Steingart die Debatte befeuert.
  • 1

DüsseldorfAls das Handelsblatt im Jahr 2012 mit dem Titel „Mein Kopf gehört mir“ aufmachte, löste der damalige Chefredakteur der Zeitung, Gabor Steingart, ein riesiges Medienecho aus – besonders im Internet. Nicht immer war das Echo positiv. Doch Steingart stand zu seiner These, dass Medienschaffende ihre Artikel nicht umsonst ins Netz stellen sollten.

Die Debatte ist aber nicht zu Ende. Am Sonntag wird sie in der ZDF-Sendung „Precht“ erneut aufgegriffen. Unter der Leitthema „Wer kontrolliert die digitalen Supermächte?“ stellt sich Handelsblatt-Herausgeber Steingart am Sonntag um 23.55 Uhr den Fragen des Philosophen Richard David Precht. Ein Thema des Gesprächs soll sein, wie Unternehmen wie Google, Facebook oder Amazon mit unseren persönlichen Daten umgehen, ob wir mit unseren Daten zu freizügig sind und inwiefern wir uns damit auch manipulieren lassen.

Steingart hatte in seinem kritischen Artikel geschrieben, das ungeregelte Wirken der Netzkonzerne erinnere ihn an die Zeit des Wilden Westens. Precht vertritt die Ansicht, dass die neue digitale Agenda der Bundesregierung keine befriedigenden Antworten auf die Fragen gibt.

„Precht“, Sonntag, 7. September, 23.55 Uhr im ZDF

Kommentare zu " In eigener Sache: Handelsblatt-Herausgeber Steingart zu Gast bei „Precht“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wilden West haben wir seit der Wende....

    in allen Bereichen nicht nur in der Medien Macht..

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%