Infrastruktur
Netz wird nur mit Staatsgeld schneller

40 bis 50 Milliarden Euro wären nötig, um Deutschland flächendeckend mit einem Netz hochleistungsfähiger Glasfaserkabel zu versorgen. Alleine können die Unternehmen diese Investitionen kaum schultern, auch weil die Zeit der stetigen Umsatzzuwächse vorbei ist. Experten fordern ein stärkeres Engagement des Bundes.

DÜSSELDORF. Während die Politik ein stärkeres Engagement der Unternehmen fordert, sind sich viele Experten sicher: Ohne staatliche Hilfen werden in Deutschland nicht mehr schnelle Internetzugänge entstehen. "Wir befinden uns im Moment an demselben Punkt wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als das erste Telefonnetz gebaut wurde", erklärt Roman Friedrich von der Unternehmensberatung Booz & Company. "Damals haben die Staaten das Netz komplett finanziert und in Unternehmen mit Monopolstruktur eingebracht. Heute ist man klüger und will eine private Beteiligung - aber alleine können die Unternehmen die riesigen Investitionen nicht stemmen." Friedrich geht davon aus, dass in Deutschland 40 bis 50 Mrd....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%