Internetportal ist für die Zukunft zuversichtlich
Web.de mit weniger Gewinn - aber mehr Umsatz

Der Internetdienstleister Web.de hat im zweiten Quartal bei einem Umsatzanstieg unter dem Strich etwas weniger verdient. Der Umsatz sei auf 10,6 Millionen von 7,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte das im Technologieindex TecDax gelistete Unternehmen am Donnerstag mit.

HB FRANKFURT. Der Überschuss verringerte sich indes auf 0,2 von 0,3 Millionen Euro. Umsatztreiber sei erneut das Geschäft mit den digitalen Bezahldiensten gewesen, bei denen den Kunden kostenpflichtige Klingeltöne und Bildlogos für Handys angeboten werden.

Vor allem die Geschäftsentwicklung mit dem Web.de Club habe sich wieder positiv gezeigt. Dabei können Mitglieder für eine Gebühr erweiterte Dienste wie schnelleren E-Mail-Zugang oder speziellen Spam-Schutz in Anspruch nehmen. Die Zahl der Clubkunden sei im Jahresvergleich um 175 000 auf mittlerweile 275 000 angestiegen.

Im Geschäft mit dem Internetportal sei eine operative Gewinnmarge (Ebitda) von 32 Prozent erzielt worden. Die Gewinne aus dem Portalgeschäft seien wie angekündigt in den Bereich der Web-Telekommunikation reinvestiert worden.

Gestützt auf die weitere Verbreitung des Internets gehe der Vorstand in den kommenden Jahren von einer weiteren positiven Entwicklung in den Geschäftssegmenten Portal und Web-Telekommunikation aus. Im ersten Quartal hatte die Firma ebenfalls dank guter Geschäfte ihrer digitalen Bezahldienste den Umsatz kräftig gesteigert, aber weniger Überschuss verbucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%