Neue Anwendungen
Google macht Handy zu Auge und Ohr

Google will Mobiltelefone künftig als Augen, Ohren und Stimme benutzen. Außerdem präsentierte der Suchmaschinenbetreiber die Latest-Results-Funktion, mit der Suchergebnisse dynamisch aktualisiert werden.

BERLIN. Während einer Google-Präsentation am Montagabend wurde gezeigt, wie Googles Mobile App auf dem iPhone mittels serverseitiger Spracherkennung Suchen ausführte und dann passende Ergebnisse lieferte - was mit Englisch, Mandarin und Japanisch präsentiert wurde. Im Laufe des Jahres 2010 sollen viele weitere Sprachen hinzukommen. Googles Ziel ist es, alle großen Sprachen zu unterstützen. Auch eine Übersetzung gesprochener Sätze mit anschließender Sprachausgabe wurde demonstriert - von Englisch zu Spanisch.

Auch die Kameras von mobilen Endgeräten können künftig für Suchanfragen genutzt werden. Mit der Google-Labs-Anwendung Google Goggles kann das auf Android-Geräten nun getestet werden. Google Goggles vergleicht Teile eines Bildes mit dem...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%