Online-Betrüger missbrauchen Hilfsbereitschaft
Phisher setzen auf Hurrikan "Katrina"

hiz DÜSSELDORF. Die die Experten der Websense Security Labs warnen vor einem neuen Betrugsversuch via Internet. Eine Phishing-Attacke nutzt die Bereitschaft der Menschen aus, den Flutopfern in den amerikanischen Südstaaten helfen zu wollen.

Eine Mail, die vorgibt, vom US-amerikanischen Roten Kreuz zu stammen, fordert die Empfänger zu Spenden für die Opfer des Wirbelsturms "Katrina" auf. Klickt ein Empfänger auf den Link in der E-Mail, landet er jedoch auf einer gefälschten Webseite. In einem Onlineformular sollen die Spender vertrauliche Kreditkartendaten und deren Ablaufdatum eingeben. Nach Übertragung der Daten an die betrügerische Webseite aus Brasilien werden Spender auf die echte Webseite des Roten Kreuzes weitergeleitet.

Als Besonders perfide empfinden es die Experten, dass die E-Mail das Verisign-Logo "Secure Site" enthält und damit die Empfänger der Mail in trügerischer Sicherheit wiegt. Die Fachleute empfehlen dringend, auf solche Mails nicht zu reagieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%