IT + Internet
Oracle kontrolliert Softwarefirma Retek

Der US-Softwarekonzern Oracle Corporation hat bei seiner Kaufofferte für die Unternehmenssoftware-Firma Retek insgesamt 47,7 Mill. Aktien oder 83 Prozent der ausstehenden Anteile erhalten. Dies gab Oracle am Mittwoch bekannt.

dpa REDWOOD SHORES. Der US-Softwarekonzern Oracle Corporation hat bei seiner Kaufofferte für die Unternehmenssoftware-Firma Retek insgesamt 47,7 Mill. Aktien oder 83 Prozent der ausstehenden Anteile erhalten. Dies gab Oracle am Mittwoch bekannt.

Oracle hatte 11,25 Dollar je Retek-Aktie oder rund 669 Mill. Dollar für das auf Software für große Einzelhandelsunternehmen spezialisierte Unternehmen offeriert.

Oracle hielt bereits 9,8 Prozent der Retek-Aktien, so dass der Konzern jetzt insgesamt 92,8 Prozent der Anteile kontrolliert. Die verbleibenden Retek-Aktionäre können noch in einer zweiten Übernahmeperiode bis 11. April von dem Oracle-Kaufangebot Gebrauch machen.

Oracle hat fünf eigene Vertreter in den Retek-Verwaltungsrat entsandt und hat damit die Mehrheit in dem Aufsichtsgremium. Die restlichen drei Retek-Vertreter verbleiben bis zum Abschluss der Übernahme im Verwaltungsrat.

Retek war ursprünglich auch von dem deutschen Softwareunternehmen und Oracle-Hauptkonkurrenten SAP AG umworben worden, doch war Oracle schließlich mit seinem letzten Kaufangebot zum Zug gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%