IT + Internet
Satellitengeschäft: Fusion von Alcatel und Finmeccanica perfekt

Die Fusion der Weltraumgeschäfte des französischen Telekom-Ausrüsters Alcatel und des italienischen Flugtechnik- und Rüstungskonzerns Finmeccanica in zwei Gemeinschaftsunternehmen ist perfekt.

dpa PARIS. Die Fusion der Weltraumgeschäfte des französischen Telekom-Ausrüsters Alcatel und des italienischen Flugtechnik- und Rüstungskonzerns Finmeccanica in zwei Gemeinschaftsunternehmen ist perfekt.

Gut einen Monat nach der Zustimmung der EU-Kommission seien am Freitag die Gemeinschaftsfirmen Alcatel Alenia Space und Telespazio Holding gegründet worden, teilten beide Unternehmen in Paris mit.

Die Alcatel Alenia Space in Cannes kommt pro forma 2004 auf 1,8 Mrd. Euro Umsatz und 7 200 Mitarbeiter und ist damit nach früheren Angaben europäischer Branchenprimus bei Satellitensystemen und -diensten. Die Telespazio Holding in Rom erreicht 350 Mill. Euro Umsatz mit 1 400 Mitarbeitern. Die Fusion erfolgte unter der Auflage, Konkurrenten Lizenzen auf Radar-Höhenmessgeräte zu geben und die Preise der Kontrollsysteme überwachen zu lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%