Schadenshöhe unklar
Polen stellt Raubkopien im Millionenwert sicher

Mehr als 25 000 CDs, Musikkassetten, Videos und DVDs aus Russland haben Polizeibeamte in einer Lagerhalle in Bielefeld beschlagnahmt.

dpa WARSCHAU. Polizei und Zoll haben im vergangenen Jahr in Polen Raubkopien mit Musik, Filmen und Computerspielen im Wert von mehr als 100 Mill. Zloty (25 Mill. Euro) sichergestellt. Damit sei ein Durchbruch erreicht, sagte der polnische Kulturminister Waldemar Dabrowski am Dienstag in Warschau.

Zwar gebe es noch immer große Probleme mit dem Schutz der Urheberrechte von CDs und Filmen. Polen gehöre aber nicht mehr zur Spitzengruppe der Staaten, die von internationalen Plattenverlagen als die größten „Übeltäter“ in diesem Bereich aufgelistet würden. Dabrowski sah dennoch weiter Handlungsbedarf: „Der Diebstahl künstlerischen Eigentums wird nicht so ernst gesehen wie der Diebstahl einer Brieftasche.“

In der Vergangenheit hatten Verbände der Musikindustrie Polen wiederholt zum energischen Vorgehen gegen Raubkopien und das illegale Vervielfältigen aufgefordert. Mehrere internationale Künstler traten jahrelang nicht in Polen auf, um gegen die massenhafte Verbreitung ihrer Musik als „Piratenware“ zu protestieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%