Sicherheitslücke bei Apple
Das iPhone ist nicht unknackbar

Der IT-Sicherheitsanbieter Checkpoint hat einen Weg gefunden, das iPhone zu knacken. Betroffen sind über neun Millionen Geräte, gerade in Unternehmen. Apple weiß offenbar von der Lücke – und hat sie nicht geschlossen.

DüsseldorfDie Nachricht kommt für Apple zur Unzeit: Der IT-Konzern hat gerade medienwirksam der US-Bundespolizei FBI die Stirn geboten. Die Ermittler wollten Apple per Gerichtsbeschluss zwingen, eine Software zu entwickeln, mit der verschlüsselte Daten auf dem iPhone geknackt werden können. Konzernchef Tim Cook betonte öffentlich immer wieder, dass ihm die Sicherheit der Daten seiner Kunden äußerst wichtig ist. Das iPhone schien uneinnehmbar.

Doch dann wurde Anfang der Woche bekannt, dass es das FBI doch ohne Apples Hilfe geschafft hat, das iPhone eines Attentäters zu hacken. Der Konzern reagierte schnell und erklärte, man arbeite kontinuierlich an der Verbesserung der Sicherheit.

In...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%