IT + Internet
Sony erhöht Gewinnprognose für Geschäftsjahr 2004 05

Der japanische Elektronik- und Medienkonzern Sony hat nach einem kräftigem Gewinnsprung in den ersten sechs Monaten seines laufenden Geschäftsjahres die Ergebnisprognose erhöht.

dpa TOKIO. Der japanische Elektronik- und Medienkonzern Sony hat nach einem kräftigem Gewinnsprung in den ersten sechs Monaten seines laufenden Geschäftsjahres die Ergebnisprognose erhöht.

Im Geschäftsjahr 2004/05 (31. März) werde jetzt ein Gewinn von 110 Mrd. Yen (rund 810 Mill. Euro) statt zuvor 100 Mrd. Yen erwartet, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Tokio mit. In den ersten sechs Monaten stieg der Gewinn auf 76,5 Mrd. Yen von 34 Mrd. Yen im Vorjahr. Der Umsatz sank um 2,5 Prozent auf 3,3 Billionen Yen.

Zwischen Juli und September steigerte das Unternehmen seinen Gewinn vor Steuern um 30,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 43,4 Mrd. Yen. Sonys Reingewinn in diesen drei Monaten stieg um 61,6 Prozent auf 53,2 Mrd. Yen. Der Umsatz sank hingegen um 5,3 Prozent auf 1,7 Billionen Yen. Das Unternehmen begründete den Umsatzrückgang mit geringeren Verkaufszahlen der Spielekonsole Playstation zwei in Japan, den USA und Europa. Der Umsatz im Spielebereich sackte allein im dritten Vierteljahr um gut ein Viertel auf 119,6 Mrd. Yen ab.

In der Elektroniksparte fiel der Umsatz um 2,5 Prozent auf 1,21 Billionen Yen, weil Sony weniger Audiogeräte wie den „Walkman“ verkaufen konnte. Im Filmbereich stiegen die Erlöse im dritten Quartal dank „Spider-Man 2“ und dem DVD-Verkauf von Filmen wie „Hellboy“ und „30 über Nacht“ um 2,3 Prozent auf 191,7 Mrd. Yen.

Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet Sony mit einem Konzernumsatz von 7,35 Billionen Yen und einer Umsatzsteigerung um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%