IT + Internet
Stellenabbau: Siemens-Chef appelliert an Mitarbeiter

Siemens-Chef Klaus Kleinfeld hat angesichts des geplanten massiven Stellenabbaus um das Vertrauen der Beschäftigten geworben. Die Herausforderungen seien sehr komplex und die notwendigen Lösungen schwierig und oftmals schmerzhaft, schrieb Kleinfeld in einer E-Mail an alle Mitarbeiter.

dpa MüNCHEN. Siemens-Chef Klaus Kleinfeld hat angesichts des geplanten massiven Stellenabbaus um das Vertrauen der Beschäftigten geworben. Die Herausforderungen seien sehr komplex und die notwendigen Lösungen schwierig und oftmals schmerzhaft, schrieb Kleinfeld in einer E-Mail an alle Mitarbeiter.

„Wenn wir sie jedoch nicht angehen, werden sie nur schlimmer.“ Am Tag zuvor hatte er den Abbau von Tausenden von Arbeitsplätzen in den Krisensparten des Konzerns verkündet. Die IG Metall startete am Dienstag erste Widerstandsaktionen.

Allein beim IT-Dienstleister SBS sollen in den kommenden beiden Jahren in Deutschland 2 400 Arbeitsplätze abgebaut werden. Weitere Stellen sollen im Kommunikationsbereich Com gestrichen werden. Das Sanierungsprogramm solle schnell und konsequent umgesetzt werden, schrieb Kleinfeld. „Nur erfolgreiche Unternehmen können für ihre Kunden nachhaltige Leistungen erbringen und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Entwicklungsmöglichkeiten sowie sichere Arbeitsplätze bieten.“ Kleinfeld appellierte dabei auch an den Zusammenhalt unter den 438 000 Beschäftigten. „Wenn wir hier zusammen an einem Strang ziehen, können wir die 158-jährige stolze Geschichte von Siemens sehr gut fortsetzen und dafür sorgen, dass die vielen gewaltigen Stärken von Siemens auch in der Zukunft bestehen.“

Die IG Metall bei Siemens hat aber bereits Widerstand angekündigt. Am Dienstag startete die Gewerkschaft eine Unterschriftenaktion. Zudem rief sie in Offenbach die Beschäftigten der Logistiksparte L & A zu einer Demonstration auf. Damit sollte gegen die Ausgliederung der Geschäfts mit Materialflusslösungen in eine eigenständige Gesellschaft mit 5 000 Mitarbeitern protestiert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%