IT + Internet
Stichwort: Digitales Kino

Beim digitalen Kino gelangen Filme nicht mehr als Filmrolle in die Kinos, sondern werden auf einer Festplatte, per Breitbandkabel oder Satellit ins Kino geschickt.

dpa KASSEL. Beim digitalen Kino gelangen Filme nicht mehr als Filmrolle in die Kinos, sondern werden auf einer Festplatte, per Breitbandkabel oder Satellit ins Kino geschickt.

Das Programm wird auf den Servern des Kinos zwischengelagert, zum Zeitpunkt der Vorführung abgerufen und über einen digitalen Projektor auf die Leinwand projiziert. Die Qualität der Vorführung steigt, denn Beeinträchtigungen von Ton und Bild wie bei abgenutzten Filmspulen gibt es nicht mehr.

Die neue Vorführtechnik wird als Chance gesehen, bislang wenig beachteten Dokumentarfilmen kostengünstig zu einem größeren Publikum zu verhelfen. Für die Kinos kann die Investition in die digitale Technik jedoch regelmäßige Folgekosten mit sich bringen, wenn Server und Projektor dem jeweils neuen Stand der Technik angepasst werden müssen. Ein klassischer Filmprojektor hingegen tut mitunter jahrzehntelang seinen Dienst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%