Telekommunikation
Mobilfunker wollen UMTS mit Modems in Notebooks ankurbeln 

Die führenden Mobilfunkunternehmen in Deutschland wollen ihr lukratives UMTS-Geschäft durch Kooperationen mit Computerherstellern ankurbeln. Die Nutzung von UMTS soll dem Vernehmen nach durch den Einbau entsprechender Modems in tragbare Computer einfacher werden.

dpa DüSSELDORF/BONN. Die führenden Mobilfunkunternehmen in Deutschland wollen ihr lukratives UMTS-Geschäft durch Kooperationen mit Computerherstellern ankurbeln. Die Nutzung von UMTS soll dem Vernehmen nach durch den Einbau entsprechender Modems in tragbare Computer einfacher werden.

Externe Datenkarten wären bei einem solchen Angebot nicht mehr erforderlich. Zu möglichen Preisen machten am Mittwoch weder T-Mobile noch Vodafone Deutschland Angaben.

Die neuen Angebote von tragbaren Computern mit eingebautem UMTS-Modem sollen nach Unternehmensangaben zur Computermesse Cebit im März in Hannover vorgestellt werden. Einem Magazinbericht zufolge wird in der Mobilfunkbranche jetzt auch erstmals über Gerätesubventionen für solche Notebooks nachgedacht. Bisher gibt es dies nur bei Handys.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%