Telekommunikation
Primacom stellt Pay-TV-Angebot easy.TV ein

Der Mainzer Kabelnetzbetreiber Primacom stellt sein Pay-TV-Angebot easy.TV ein. Wegen des verschärften Wettbewerbs auf dem deutschsprachigen Markt sei nicht mehr abzusehen, wann dieses Angebot rentabel werde, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag.

dpa MAINZ. Der Mainzer Kabelnetzbetreiber Primacom stellt sein Pay-TV-Angebot easy.TV ein. Wegen des verschärften Wettbewerbs auf dem deutschsprachigen Markt sei nicht mehr abzusehen, wann dieses Angebot rentabel werde, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag.

Am 19. Dezember sei der letzte Termin für eine Sonderkündigung beim Verbreitungspartner gewesen. Ansonsten hätte dieser Vertrag für weitere drei Jahren erfüllt werden müssen. Primacom hatte mit dem Start von easy.TV Mitte 2005 zunächst große Hoffnungen auf den Bezahlsender gesetzt. Damals sei jedoch nur ein Pay-TV-Anbieter am Markt gewesen.

Im ersten Halbjahr 2006 hatte der Konzern nach einem Verkauf der niederländischen Tochter Multikabel seine Verluste reduziert. Das Minus betrug 13,5 Mill. Euro nach 60,1 Mill. Euro im ersten Halbjahr 2005. Der Umsatz sank allerdings in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 1,8 Prozent auf rund 58 Mill. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um rund ein Viertel auf 23,1 Mill. Euro zu. Primacom hat rund 500 Beschäftigte und nach eigenen Angaben etwa eine Million Kunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%