Unternehmen und Behörden telefonieren schon per Voice over IP
Die Behörde spart am Telefon

Die Unternehmen und Behörden sind die Vorreiter der Internet-Telefonie. Selbst die als schwerfällig verschrieene Finanzverwaltung hat die Technik für sich entdeckt.

HB DÜSSELDORF. Mummert Consulting hat den Ist-Stand der Verbreitung von Voice over IP in deutschen Unternehmen erfragt. 13 Prozent schicken ihre Telefonate bereits über das Internet, weitere 43 Prozent erwägen, demnächst ein Pilotprojekt zu starten. Die Marktforscher und Berater von Techconsult haben ausgerechnet, dass Privatleute und Unternehmen im Jahr 2003 160 Millionen Euro in Hard- und Software für Voice over IP investiert haben. 2004 sollen es 190 Millionen Euro sein. Zum Vergleich: In traditionelle Festnetz-Telekommunikationssysteme flossen zwei Milliarden Euro, Tendenz allerdings sinkend. Und so prognostiziert Mercer, dass im Jahr 2010 die Investitionen in alte und neue Sprechtechnologie pari stehen werden.

Ebenfalls überaus positiv fällt eine vom Netzwerk-Spezialisten Nortel Networks geförderte Studie der Economist Intelligence Unit aus, einer Tochter der Wirtschaftszeitschrift „The Economist“. Demnach planen zwei Drittel der Unternehmen weltweit, binnen fünf Jahren Voice over IP einzuführen, zumindest in den meisten Abteilungen. An diesem Punkt stehen heute erst 15 Prozent der befragten 103 Firmen.

Großprojekte gibt es allerorten. So stellt Siemens zusammen mit Global Crossing, dem Netzbetreiber der englischen Behörden, die Verwaltung auf der Insel teilweise auf Voice over IP um. 110.000 Anschlüsse an 550 Standorten sind künftig an Intranet und Internet angebunden. Ziel ist es, die komplette öffentliche Verwaltung auf die Internet-Telefonie umzustellen.

Auch die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen will ganz auf Voice over IP umstellen. Mitte 2004 lag die Zahl der Anschlüsse schon bei 2.000. Schritt für Schritt sollen nun alle 145 Dienststellen mit Internet-Telefonen ausgestattet werden, insgesamt 30.000 Stück. Boeing geht den gleichen Weg. Die 160.000 Beschäftigten rund um den Globus sollen bald über das Internet miteinander reden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%