Virtuelle Rathäuser sollen durch Kooperationen zwischen Städten raschere Fortschritte machen
Mit vereinten Kräften schneller ins E-Government

Vorbei sind die Zeiten, in denen verzweifelte Bürger vor den verschlossenen Türen des Rathauses standen, weil sich niemand die eher spärlichen Öffnungszeiten merken kann. Vorbei auch die Zeiten, in denen Herr Müller eine Stunde auf einem schlecht beleuchteten Flur wartete, nur um dann zu erfahren, dass der Sachbearbeiter Herr Meier jetzt in einem anderen Gebäude sitzt. Das E-Government, das virtuelle Rathaus im Internet, hilft den Bürgern, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein.

DÜSSELDORF. Mittlerweile bietet das virtuelle Rathaus in vielen Städten mehr als reine Informationen an. In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf ging am Dienstag dieser Woche das Melderegister online. Dort kann der Bürger jetzt via Internet Kurzauskünfte über den Verbleib von Mitmenschen abfragen.

Ein Blick auf das Internet-Angebot deutscher Städte zeigt jedoch, dass das E-Government in den meisten Fällen noch weit entfernt ist von seiner Idealform, dem transaktions-orientierten Service-Center. Oft werden zum Beispiel Formulare im PDF-Format zum Ausdruck angeboten, die Bearbeitung und Versendung online ist bisher nur selten möglich.

Online Formulare versenden

Die Stadt Dortmund ist diesen Schritt bei einigen sicherheitstechnisch unkritischen Verwaltungsvorgängen bereits gegangen. So können zum Beispiel Formalitäten wie die Anforderung einer Personenstandsurkunde, der Antrag auf die Ausstellung einer Lohnsteuerkarte oder die Abfuhr von Gelber Tonne oder Sperrmüll bereits online angefordert werden.

In der digitalen Auftragsmappe „doMap“ wird außerdem ein Grundstock an Daten des jeweiligen Bürgers gespeichert, so dass diese nicht in jedes Auftragsformular manuell eingegeben werden müssen. Um Zugang zu seiner „doMap“ zu erhalten, muss sich der Bürger trotz allem einmal auf den Weg ins reale Rathaus machen. Dort wird seine Identität überprüft und er erhält seine Zugangsdaten.

Seite 1:

Mit vereinten Kräften schneller ins E-Government

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%