Youtube-Videochannel
„Netzwert“: Web-Lösungen für den Mittelstand

Ob Großunternehmen oder Familienbetrieb - niemand kommt heute ohne das Internet aus. Doch die Realität unter deutschen Unternehmen sieht erschreckend anders aus. Der Youtube-Videokanal "Netzwert" zeigt, wie Mittelständler mit Hilfe des Internets aus Krisensituationen gestärkt hervorgehen können.

DÜSSELDORF. Von gut 3,1 Mio. deutschen Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern haben erst 56 Prozent überhaupt eine eigene Webseite, hat der Web-Provider 1&1 in einer Marktuntersuchung festgestellt. Viele andere haben Interesse, aber häufig "keine Zeit" oder der Aufbau erscheint "zu kompliziert". Doch das sind verschenkte Chancen.

Das Handelsblatt wird sich in Kooperation mit der Universität St. Gallen und Google auf einem Youtube-Videokanal mit diesen und anderen Problemen vor allem des Mittelstandes beschäftigen - und Beispiele aufzeigen, wie Unternehmen mit der gezielten Einbindung des Internets aus Krisensituationen gestärkt hervorgehen können. Der Start von "Netzwert" ist heute mit Expertentipps und ersten Fallbeispielen auf www.youtube.de/netzwert. Das Angebot an Informationen online und im zum vertieften Nachlesen im Handelsblatt wird kontinuierlich ausgebaut.

Die Beispiele sind dabei so vielfältig wie das Wirtschaftsleben selbst. Sie kommen aus der Textilindustrie wie bei Trigema, im September werden wir einen alteingesessenen familiengeführten Fleischereibetrieb vorstellen, der erstmals den sensiblen Direktvertrieb von Frischfleisch über das Internet organisieren wird - natürlich auch gesteuert über das Internet.

Das Netz als williger Helfer bei der Unternehmensführung hat Konjunktur, 60 Prozent der vom Web-Provider NTT Europe Online befragten britischen CIOs und CTOs planen Investitionen in webbasierte oder SaaS-Lösungen (Software as a Service). Bezahlt wird, was genutzt wird.

Vorreiter sind wie so oft die USA. Als David Dentry den Support beim Kameraspezialisten Nikon in den USA übernahm, musste er die Antwortzeiten auf Kundenanfragen - egal ob Profifotograf oder Handelspartner - drastisch verkürzen, ohne die Kosten zu steigern. Die Lösung: ein Online-System auf Mietbasis von Rightnow.com, in dem Kundendaten, Produktinfos und Marketingmittel jedem Mitarbeiter aus Support und Vertrieb sofort zur Verfügung stehen. Dentry: "Wir haben einen Return on Investment von 3 200 Prozent erzielt." Die Antwortzeit auf E-Mails wurde um 70 Prozent reduziert und telefonische Anfragen 50 Prozent schneller beantwortet - bei unveränderter Personalstärke. Das sind Antworten auf Fragen, wie sie sich heute stellen.

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%