Erste Todesopfer
EHEC-Bakterien breiten sich in Deutschland aus

In Deutschland gibt es erste Todesopfer der schweren Darminfektionen EHEC. Das Robert-Koch-Institut stellt eine "erschreckende" Ausbreitung des verursachenden Bakteriums fest und warnt vor weiteren Todesfällen.
  • 1

DüsseldorfDas Robert-Koch-Institut (RKI) sieht eine „erschreckende“ Ausbreitung des gefährlichen Darmbakteriums in Deutschland. Mittlerweile registrierten die Behörden hunderte Erkrankungen und Verdachtsfälle. Betroffen sind überwiegend Bundesländer im Norden, es gebe aber auch Meldungen aus Süd- und Ostdeutschland, die nun geprüft werden.

Am Dienstag wurden drei Todesfälle bekannt. In Niedersachsen starb eine 83-jährige Frau an den Folgen einer Infektion mit dem EHEC-Bakterium. In Bremen hatte eine 24-jährige verstorbene Frau nach Angaben der Bremer Gesundheitsbehörde die typischen Symptome einer Darminfektion mit EHEC-Keimen. Eine in Schleswig-Holstein gestorbene 80-Jährige war ebenfalls mit dem EHEC-Bakterium infiziert.

In der Regel sind Darmbakterien harmlos. Enterohämorrhagische Escherichia coli (EHEC) sind jedoch eine gefährliche Untergruppe. Sie können durch Abgabe von Zellgiften beim Menschen schwere Krankheitserscheinungen hervorrufen.

Die aktuelle Zahl der schweren Krankheitsverläufe in einem kurzen Zeitraum ist nach Angaben des RKI sehr ungewöhnlich, auch die betroffenen Altersgruppen seien untypisch. Es müsse mit weiteren Todesfällen gerechnet werden. Aktuell sind vor allem Erwachsene, überwiegend Frauen, betroffen. Die Suche nach dem Auslöser hat bislang kaum Erkenntnisse gebracht. Unter Verdacht ist weiterhin ungewaschenes Gemüse.

„In den letzten Jahren stellen wir zunehmend fest, dass EHEC-Bakterien über pflanzliche Lebensmittel übertragen werden“, sagte Siegfried Scherer von der TU München im Gespräch mit dem Handelsblatt. „Klassischerweise werden Übertragungen des EHEC-Bakteriums aber unzureichend gegarten Fleischprodukten zugerechnet, manchmal auch roher Milch. EHEC-Bakterien kommen nämlich im Rinderdarm vor“, erläutert der Mikrobiologe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%