Gesundheitsreport der Barmer
Volksseuche Zahnfleischentzündung

Der neue Gesundheitsreport der Barmer Ersatzkasse belegt, dass Entzündungen des Zahnfleischs, in der Medizin Parodontitis genannt, in Deutschland oft viel zu spät und dann auch nicht konsequent genug behandelt werden.
  • 1

BerlinUm die Mundgesundheit vieler Menschen in Deutschland ist es nicht sehr gut bestellt. „Um es auf den Punkt zu bringen, die Verbreitung von Parodontitis hat erschreckende Ausmaße“ so der Vorstandschef der Barmer Ersatzkasse, Christoph Straub, bei der Vorstellung des aktuellen Zahnreports.

„Laut der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie leidet in Deutschland mehr als die Hälfte der Erwachsenen mittleren Alters, das sind mindestens fünf Millionen Frauen und Männer, an der Erkrankung des Zahnhalteapparats“, so Straub weiter. Bei den Senioren seien sogar nahezu zwei Drittel davon betroffen, was ebenfalls mehr als fünf Millionen Personen entspricht.

Eine Therapie könnte helfen, die meist chronisch verlaufende Entzündung  des Zahnfleisches in den Griff zu kriegen. Doch den meisten Patienten fehlt dazu der Durchhaltewille.

Laut dem Zahnreport lassen zwar etwa 50 Prozent der erwachsenen Versicherten, also 34 Millionen Personen, in einem Zeitraum von zwei Jahren eine Parodontitis-Untersuchung vornehmen. Im Jahr 2015 haben laut Zahnreport aber gerade einmal zwei Prozent und damit 1,2 Millionen Personen die daran anschließende Therapie auch durchlaufen.

„Sicherlich benötigt nicht jeder Patient mit erkranktem Zahnhalteapparat jedes Jahr eine Therapie. Allerdings gibt es doch eine deutliche Diskrepanz. Die Zahl der an Parodontitis Erkrankten ist enorm, während die Zahl der Behandelten sehr viel geringer ist“ sagt Studienautor Michael Walter, Direktor der Dresdener Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus. Und die Zahl der abgeschlossenen Therapien sei noch einmal niedriger.

Seite 1:

Volksseuche Zahnfleischentzündung

Seite 2:

Früherkennung bei Zuckerkranken besonders wichtig

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%