Impfstoff dringend gesucht
Vogelgrippe breitet sich nach Westen aus

Die gefürchtete Vogelgrippe breitet sich zunehmend von Asien Richtung Westen aus. Das auch für den Menschen gefährliche Vogelgrippevirus H5N1 ist in den vergangenen Tagen in Russland und im Norden Kasachstans entdeckt worden. In den betroffenen Regionen starben mehrere tausend Vögel, zumeist Hühner, Gänse und Enten. Die Behörden verhängten Quarantäne und ordneten an, das gesamte Geflügel in den betroffenen Dörfern zu töten.

DÜSSELDORF. Der Ausbruch der Vogelgrippe in Russland kommt nicht überraschend. Bereits vor einem Monat hatten chinesische Forscher im US-Fachblatt„Science“ davor gewarnt, dass infizierte Zugvögel aus China das Virus schnell in ganz Asien und Russland verbreiten könnten. Seit 2003 wütet die Vogelgrippe-Epidemie des Typs H5N1 in Asien. Sie führte zu einem Massensterben auf Geflügelfarmen und erfasste unter anderem China, Indonesien, Japan, Thailand und Vietnam.

Der Hamburger Virologe Herbert Schmitz hält es sogar für möglich, dass das gefährliche Virus über Zugvögel auch Deutschland erreichen könnte. „Zugvögel sind nicht kontrollierbar“, sagte Schmitz, der am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin arbeitet, in einem dpa-Gespräch.

Das Ansteckungsrisiko für Menschen ist derzeit allerdings noch gering. Bei den wiederholten Ausbrüchen der Krankheit starben bislang weltweit mehr als 50 Menschen. Diese hatten zuvor meistens engen Kontakt mit infiziertem Geflügel gehabt. „Eine ernsthafte Erkrankung ist nur bei einer gehörigen Dosis der Viren zu befürchten“, betonte Schmitz. So etwas sei nur durch intensiven Kontakt mit Kot oder Blut eines infizierten Tieres möglich, in Deutschland etwa bei Tiermedizinern, Bauern und Schlachtern. Für die Allgemeinbevölkerung besteht dagegen hier zu Lande kein erhöhtes Infektionsrisiko.

Und dennoch ist der gegenwärtige Zustand alarmierend. Denn Wissenschaftler gehen davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich das Vogelgrippevirus so weit verändert, dass es von Mensch zu Mensch springen kann – und so zu einer weltweiten Influenza-Pandemie führen könnte.

Seite 1:

Vogelgrippe breitet sich nach Westen aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%