Kampf gegen Ebola
WHO verfehlt ihre Ziele

Die WHO hatte sich vorgenommen, bis zum 1. Dezember 70 Prozent der an Ebola erkrankten Patienten zu isolieren und 70 Prozent der gestorbenen Opfer zu beerdigen. Nun ist klar: Die Organisation wird diese Ziele verfehlen.
  • 0

London Die Weltgesundheitsorganisation verfehlt ihre für den (morgigen) Montag gesetzten Ziele bei der Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika. Die WHO hatte sich vorgenommen, bis 1. Dezember in den am meisten betroffenen Ländern 70 Prozent der an der Virusinfektion erkrankten Patienten zu isolieren und 70 Prozent der an Ebola gestorbenen Opfer sicher zu beerdigen. Sie sei aber nur in Guinea auf dem Weg, dieses Ziel zu erreichen, teilte die WHO am Sonntag mit.

Einige Ziele würden erreicht, andere nicht, sagte der Leiter des Ebola-Einsatzes der WHO, Bruce Aylward. „Es werden sich immer noch viele Menschen mit der Krankheit (Ebola) infizieren und es werden noch viele Menschen daran sterben.“

Die Organisation räumte ein, in Liberia seien lediglich 23 Prozent der Erkrankten isoliert und nur 26 Prozent der benötigten Beerdigungsmannschaften im Einsatz. In Sierra Leone seien 40 Prozent der Patienten isoliert und 27 Prozent der Beerdigungsteams einsatzbereit.

Bereits im Oktober hatte Aylward erklärt, dass es äußerst schwer werde, die bis 1. Dezember gesteckten Ziele zu erreichen. „Falls wir es nicht in 60 Tagen schaffen und 90 Tage brauchen, werden erstens mehr Menschen unnötig sterben und zweitens werden wir viel mehr Einsatzkapazität benötigen, um mit der größeren Fallzahl zurecht zu kommen“, hatte er erklärt.

Am Wochenende teilte die WHO mit, die Zahl der Ebola-Erkrankungen habe bis zum 26. November die Marke von 16.000 überschritten. Fast 7000 Menschen seien an Ebola bis dahin gestorben.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%