Premium Büroteams rund um den Globus Frust in der Fernbeziehung

Virtuelle Teams sind en vogue – sie erfolgreich zu führen, bedeutet aber mehr Stress für Manager. Bei der Umstellung auf flexible Arbeitsformen fühlen sich viele Führungskräfte allein gelassen. Dabei geht es auch anders.
Microsoft-Manager Peter Fischer führt ein Team - auch von zu Hause auf der Couch. Quelle: Alex Schelbert/Microsoft
„Persönliche Treffen stärken die Bindung.“

Microsoft-Manager Peter Fischer führt ein Team - auch von zu Hause auf der Couch.

(Foto: Alex Schelbert/Microsoft)

DüsseldorfNach dem Motto „Notebook, Funkverbindung – Feuer frei“ klingelt um 8 Uhr zu Hause der Paketservice. Der Bote überreicht dem neuen Mitarbeiter ein Multimedia-Notebook samt Internetanschluss mit Grüßen vom Chef und dem Hinweis, dass in einer Stunde die erste Videokonferenz mit ihm und den Kollegen startet. Zugegeben, ein Extrembeispiel – aber keine Fiktion. Denn Fakt ist: Globalisierung und der Trend zur Flexibilisierung von Arbeitsort und Arbeitszeit lassen die Zahl von Teams und Abteilungen ansteigen, die nicht mehr in der Firmenzentrale zusammenarbeiten. Moderne Technik bildet die Klammer, die Mitarbeiter zwischen Büro, Homeoffice und jedem anderen Arbeitsort verbindet.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Büroteams rund um den Globus - Frust in der Fernbeziehung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%