Die größten Denker: Richard Sennett: Seismograf des Wandels

Die größten Denker: Richard Sennett
Seismograf des Wandels

PremiumDer amerikanische Soziologe analysiert den modernen Menschen in der globalisierten Welt: Wie arbeiten wir und wie wohnen wir? Wie ist erfülltes Leben angesichts der Auflösungstendenzen der Gesellschaft möglich?

DüsseldorfDer flexible Mensch? Das ist der, der in der modernen Arbeitswelt umdenken, schnell reagieren und sich permanent anpassen muss: die Flexibilisierung als Erfolgsrezept des globalisierten Kapitalismus. Der Begriff ist heute so berühmt wie Bill Clintons Parole „It’s the economy, stupid“, die er 1992 im Wahlkampf erfand. Das Copyright des „flexiblen Menschen“ hat der amerikanische Soziologe Richard Sennett, besser: seine deutschen Übersetzer. Die gaben seinem Buch „The corrosion of character. The personal consequences of work in the new capitalism“ den kongenialen Titel „Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus“. Das Buch erschien in den USA und in Deutschland 1998...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%