Premium Frauen im Management Wenig Lust auf Extrawurst

Frauenförderung ist in deutschen Unternehmen mittlerweile populär. Aber unterscheiden sich weibliche Führungstalente tatsächlich so stark von ihren männlichen Kollegen, dass sie eine Spezialbehandlung brauchen?
Die erfolgreichsten Frauen der USA
Platz 10: Ellen Kullman (DuPont)
1 von 10

Ellen Kullman hat den Chemiekonzern DuPont in die Erfolgsspur gebracht. In der Amtszeit der studierten Maschinenbauerin hat sich der Börsenwert des Unternehmens verdoppelt. Kullman selbst verdiente im vergangenen Jahr 13,1 Millionen US-Dollar. Das reichte für den zehnten Platz in einer Rangliste der bestbezahlten weiblichen Manager. Sie wurde von der Nachrichtenagentur Associated Press und dem Gehaltsdatendienst Equilar erstellt.

Im Schnitt stieg das Gehalt von Top-Managerinnen der Studie zufolge um 21 Prozent auf 15,9 Millionen; das ihrer männlichen Kollegen sank um 0,8 Prozent auf 10,4 Millionen. Allerdings fanden sich unter 340 Vorstandschefs gerade einmal 17 Frauen.

Quelle: Associated Press

Platz 9: Irene Rosenfeld (Mondelez International)
2 von 10

Der Hersteller von Oreo-Keksen hat die Gesamtvergütung Irene Rosenfelds im vergangenem Jahr um 14 Prozent auf 15,9 Millionen US-Dollar erhöht. Seit neun Jahren führt die gebürtige New Yorkerin den Lebensmittelkonzern Mondelez International, der früher Kraft Foods hieß.

Platz 8: Patricia Woertz (Archer Daniels Midland)
3 von 10

Neun Jahre lang leitete Patricia Woertz den Konzern Archer Daniels Midland, der unter anderem Pflanzenöl, Ethanol und Zutaten für Fertignahrung herstellt. Im Dezember 2014 endete ihre Zeit in dem Unternehmen. Zuletzt verdiente sie 16,3 Millionen US-Dollar – ein Plus von stolzen 138 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Allein 501.560 Dollar gab es für Umzugskosten, weil der Konzern seine Zentrale von Decatur nach Chicago verlegte.

Platz 7: Marillyn Hewson (Lockheed Martin)
4 von 10

Seit 32 Jahren ist Marilyn Hewson beim Rüstungskonzern Lockheed Martin, seit 2013 leitet sie ihn. Dafür gab es 2014 17,9 Millionen US-Dollar – gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von 13 Prozent. Das macht sie zu einer Top-Verdienerin in den USA.

Platz 6: Virginia Rometty (IBM)
5 von 10

Seit Anfang 2012 leitet Virginia Rometty das IT- und Beratungsunternehmen IBM. Um mit der 102 Jahre alten Firma im weltweiten Wettbewerb weiterhin zu bestehen, drängte sie auch in noch unerschlossene Märkte wie Afrika. Auch wenn Gewinn und Umsatz von IBM im vergangenen Jahr rückläufig waren, erhielt Rometty einen Bonus von 3,6 Millionen US-Dollar und kam auf einen Jahresverdienst von 17,9 Millionen – ein Plus von 28 Prozent.

Platz 5: Phebe N. Novakovic
6 von 10

Früher war Novakovic bei der CIA, seit 2013 führt sie den Rüstungskonzern General Dynamics. Der zahlte ihr im vergangenen Jahr 19 Millionen US-Dollar Gehalt. Im Vergleich zu 2013 ist das eine Steigerung von gerade mal einem Prozent.

Platz 4: Indra Nooyi (PepsiCo)
7 von 10

Indra Nooyi ist seit 2006 Chefin des US-Getränkekonzern PepsiCo. Zuvor hat die Inderin eine Bilderbuchkarriere hingelegt, mit Stationen beim Pharma- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson, bei der Boston Consulting Group sowie bei Motorola. Mehrfach wurde sie von „Forbes“ zu den mächtigsten Frauen der Welt gezählt. In der Liste der weiblichen CEOs der USA, die am meisten verdienen, landet sie mit einem Jahresverdienst von 19,1 Millionen US-Dollar auf Platz vier – ein Plus von stolzen 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Gegenüber der Baustelle, die einmal das Berliner Schloss werden soll, sitzt Claudia Nemat im Staatsratsgebäude auf dem Podium und sagt zu ihren 29 Zuhörerinnen: „Wir müssen mehr übereinander reden.“ Klatsch und Tratsch meint die Telekom-Vorständin mit diesem Rat an die weiblichen Führungskräfte ihres Unternehmens aber nicht. Sondern, dass Managerinnen einander stärker ins Gespräch bringen sollen, wenn Chefsessel neu besetzt werden.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Frauen im Management - Wenig Lust auf Extrawurst

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%