Romanzen am Arbeitsplatz
Schadet Knutschen im Kopierraum der Karriere?

Schadet eine Büroromanze der Karriere? Das denken 58 Prozent aller Arbeitnehmer weltweit. Nur Deutsche und Franzosen haben wenig Bedenken bei einer Liaison im Büro – und die größten Affären-Gegner kommen aus Übersee.
  • 0

DüsseldorfLiebe am Arbeitsplatz – das ist für viele Arbeitnehmer ein No-Go, insbesondere wenn sie beruflich weiterkommen wollen. Oder etwa doch nicht? Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine internationale Umfrage des Karriereportals Monster. Demnach lehnen 39 Prozent der Befragten weltweit Liebesbeziehungen im Job ab, weil sie glauben, es schadet ihrer Karriere.

27 Prozent der Teilnehmer hingegen denken, dass eine Romanze am Arbeitsplatz ihren Aufstieg im Beruf nicht behindert. Mit einem Kollegen auszugehen, ist für sie kein Problem. 19 Prozent rechnen zwar mit einer negativen Rückwirkung auf ihre Karriere, würden aber dennoch eine Liaison im Büro eingehen, wenn eine gegenseitige Anziehungskraft besteht.
Die Umfrageergebnisse zeigen: Deutschland ist nach Frankreich das „romantischste“ Land. So sehen es 24 Prozent der Deutschen zwar als schädlich für den beruflichen Erfolg an, sich mit einem Kollegen einzulassen, würden es aber trotzdem tun. Über ein Drittel der Befragten (38 Prozent) nimmt Beziehungen am Arbeitsplatz gelassen und wäre demgegenüber nicht abgeneigt. 25 Prozent der Teilnehmer sprechen sich aus Karrieregründen klar gegen Liebe unter Kollegen aus. 13 Prozent finden eine Bürobeziehung harmlos, würden sich aber dennoch nicht darauf einlassen. Einen Grund dafür kennt Tim Hagemann, Professor für Arbeitspsychologie. „In Deutschland ist es meist verpönt, als Paar beim gleichen Arbeitgeber zu arbeiten“, sagte der Experte vor kurzem in einem Gespräch mit Zeit-Online. Denn Turteleien oder Beziehungsstreitereien am Arbeitsplatz führen in der Regel zu einem Leistungsabfall – nicht nur bei den verliebten Mitarbeitern, sondern auch dem Rest des Teams.

Dabei sind Büro-Paare hierzulande keine Seltenheit. So verliebt sich laut einer repräsentativen Umfrage des Kaffeeherstellers Jacobs mehr als jeder zehnte Deutsche bei der Arbeit. Hagemann: „Mit den Kollegen verbringt man viel Zeit zusammen, man erlebt die gleichen Dinge, hat die gleichen Interessen – das alles verbindet natürlich.“

Im internationalen Vergleich wird deutlich, dass die US-Amerikaner die größten Gegner von Liebe am Arbeitsplatz sind: Rund die Hälfte (52 Prozent) von ihnen glaubt, dass diese die Karriere behindert und würden nie mit einem Kollegen ausgehen. Auf der anderen Seite wird Frankreich seinem Ruf als „Land der Liebe“ gerecht: Insgesamt 72 Prozent der Befragten dort denken zwar, dass eine Beziehung im Job der eigenen Karriere schaden könnte, 49 Prozent würden jedoch bei gegenseitiger Anziehung alle Bedenken über Bord werfen.

Seite 1:

Schadet Knutschen im Kopierraum der Karriere?

Seite 2:

Drei Ratschläge: So klappt die Liebe am Arbeitsplatz

Kommentare zu " Romanzen am Arbeitsplatz: Schadet Knutschen im Kopierraum der Karriere?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%