Zum The Shift! Special von Handelsblatt Online

Mobile Recruiting Studie 2017
Bewerben wir uns bald nur noch per App?

  • 0

Fazit: Schluss mit altbackenen Prozessen

Es gibt also viel zu tun, aber auch viel zu gewinnen, fasst Personal-Experte Jäger zusammen: „Mit gut gemachten mobilen Bewerbungsprozessen erreichen Unternehmen besser ihre Zielgruppen unter den Fachkräften mit Berufsausbildung, gewinnen mehr potenzielle Kandidaten und tun etwas für ihr Image – als Arbeitgeber und Unternehmen. Nicht nur Unternehmen in Branchen mit hoher natürlicher Affinität zum Digitalen oder mit vielen jungen Bewerbern müssen sich fragen, ob sie sich altbackene Prozesse noch lange leisten wollen und können. Denn um dem Fachkräftemangel zukünftig die Stirn zu bieten, müssen Unternehmen auf das veränderte Nutzungsverhalten ihrer Zielgruppe eingehen und einfache Kontakt- und Bewerbungsmöglichkeiten für Fachkräfte bieten.“

Über die Studie

Im Mai und Juni 2017 hat meinestadt.de zusammen mit Wolfgang Jäger von der Hochschule RheinMain Nutzer und HR-Verantwortliche zu Aspekten der Jobsuche und der mobilen Bewerbung befragt. Im Rahmen der Studie haben 1.520 Fachkräfte im Alter zwischen 18 und 65 Auskunft darüber gegeben, wie sie nach Jobs suchen und welche Erwartungen sie an den Bewerbungsprozess haben. Die meisten Befragten stammen aus den Branchen Logistik, Handwerk, Handel und Gesundheitswesen.

107 HR-Verantwortliche aus verschiedenen Branchen haben von ihren Erfahrungen mit mobilen Bewerbungsprozessen berichtet. Studienleiter Jäger gehört zu den führenden Forschern im Bereich Personalwesen, seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der Optimierung personalwirtschaftlicher und kommunikativer Prozesse.

Carina Kontio ist Redakteurin im Ressort Unternehmen & Märkte.
Carina Kontio
Handelsblatt / Redakteurin Unternehmen

Kommentare zu " Mobile Recruiting Studie 2017: Bewerben wir uns bald nur noch per App?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%