Deutsche Börse und LSE
Debatte über den Firmensitz kommt in Gang

PremiumDie Spitzen der beiden europäischen Börsenbetreiber reagieren auf die Kritik aus Politik und Finanzaufsicht: Jetzt könnte ein Doppelsitz der fusionierten Börse die Lösung auf die Kritik von außen werden.

FrankfurtManchmal verstecken sich wesentliche Nachrichten zwischen den Zeilen: Nach einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung am Dienstag gab die Deutsche Börse bekannt, dass man bei der geplanten Fusion mit der Londoner Börse „sämtliche regulatorischen Anforderungen“ erfüllen werde. Was nach einer Selbstverständlichkeit klingt, ist in Wirklichkeit ein deutliches Signal: Die Börsen geben den geplanten Rechtssitz der Superbörse in London auf. Weil Finanzaufseher den geplanten Sitz in London kritisch sehen, wollen die Börsen ihn in die Europäische Union (EU) verlegen, damit die Fusion genehmigt werden kann, wie es in Finanzkreisen heißt. „Der Druck von Politik und Aufsicht war zu groß.“

Damit steht zum ersten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%