FMC-Zukauf
Roland Berger verstärkt Sanierungsgeschäft

Im Herbst stellte Roland-Berger-Chef Charles-Edouard Bouée nach der missglückten Fusion mit Deloitte seine neue Strategie vor. Nun setzt er sie um – und kauft mit dem Sanierungsspezialisten FMC alte Bekannte ein.
  • 0

MünchenDie Unternehmensberatung Roland Berger übernimmt den Bremer Sanierungsspezialisten FMC und verstärkt damit ihr Geschäft mit dem Krisenmanagement in Firmen. Berger werde das Team der Beratungsgesellschaft FMC Consultants integrieren und dadurch auf mehr als 120 Experten im Sanierungsgeschäft wachsen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Die Gründungspartner von FMC, Sven Gless und Andreas Robeck, hatten ihr Handwerk bereits bei Roland Berger gelernt und kehren nun nach mehr als 15 Jahren Selbstständigkeit zurück. Auch alle anderen Beschäftigten, insgesamt rund 20 Mitarbeiter, erhalten ein Angebot von Berger.

Für die Unternehmensberatung mit Sitz in München ist dies damit in dem spezialisierten Geschäft der Sanierungsberatung die größte Übernahme seit Jahren. Wegen der guten konjunkturellen Lage in Deutschland ist der Markt derzeit umkämpft, da nicht so viele Firmen in einer Krise stecken und Berater brauchen.

Firmengründer Roland Berger hatte das Unternehmen 1967 gegründet und in den folgenden Jahrzehnten zur größten deutschen Unternehmensberatung mit derzeit rund 2400 Mitarbeitern ausgebaut. Seit dem vergangenen Jahr steht der Franzose Charles-Edouard Bouée an der Spitze des Unternehmens.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " FMC-Zukauf: Roland Berger verstärkt Sanierungsgeschäft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%