Premium Furcht vor höheren Preisen Air-Berlin-Pleite könnte Urlauber teuer zu stehen kommen

Den Ausfall der insolventen Air Berlin im Chartergeschäft meistern Deutschlands Reiseveranstalter besser als erwartet, Ersatzanbieter stehen parat. Trotzdem könnten Pauschalurlaube bald teurer werden.
Noch im Juli 2017 absolvierte Air Berlin 6.000 Urlaubsflüge. Quelle: mauritius images
Jets von Air Berlin und Condor

Noch im Juli 2017 absolvierte Air Berlin 6.000 Urlaubsflüge.

(Foto: mauritius images)

DüsseldorfDie Kulisse hätte Alltours-Chef Markus Daldrup besser kaum wählen können. Gegen die Agenturfenster im Düsseldorfer Dreischeibenhaus prasselt der Regen, um die 22. Etage, die den Blick freigibt auf die graue Rheinmetropole, pfeift der Wind. Wer Daldrup an diesem Morgen lauscht, wie er mit Bildern aus der Karibik das Sommerprogramm seines Reiseveranstalters präsentiert, möchte sich am liebsten gleich aufmachen zu den palmengesäumten Stränden aus Alltours‘ neuem Katalog. Wäre da nicht ein versteckter Hinweis, der die Urlaubsvorfreude einzutrüben droht.

 

Mehr zu: Furcht vor höheren Preisen - Air-Berlin-Pleite könnte Urlauber teuer zu stehen kommen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%