MoneyGram
Bieterwettkampf um US-Zahlungsabwickler

Euronet steigt beim Bieten um den Zahlungsabwickler MoneyGram mit einem Alibaba-Ableger in den Ring. Einen Vorteil hat der Bezahldienst: Anders als der chinesische Konkurrent ist er in der USA zu Hause.
  • 0

BangaloreIm Übernahmekampf um den US-Zahlungsabwickler MoneyGram will der US-Bezahldienst Euronet Worldwide den chinesischen Online-Händler Alibaba ausstechen. Euronet legte am Dienstag nach eigenen Angaben ein Gebot von 15,20 Dollar pro Aktie vor. Der Alibaba-Ableger Ant Financial bot bislang 13,25 Dollar.

Die Euronet-Offerte bewertet MoneyGram mit mehr als einer Milliarde Dollar. Hinzu kommen ausstehende Schulden von rund 940 Millionen Dollar, teilte Euronet mit. MoneyGram-Papiere schnellten im vorbörslichen Handel um mehr als zwanzig Prozent nach oben.

Euronet erklärte, ein Zusammenschluss der beiden US-Firmen würde keine Überprüfung durch die für ausländische Investments in den USA zuständige Behörde (CFIUS) erfordern. Die Prüfbehörde hat sich bereits bei mehreren Übernahmeversuchen chinesischer Interessenten als Stolperstein erwiesen. Zuletzt musste auch Deutschlands größter Halbleiterhersteller Infineon die geplante Übernahme des US-Chipkonzerns Wolfspeed wegen Sicherheitsbedenken der US-Behörden abblasen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " MoneyGram: Bieterwettkampf um US-Zahlungsabwickler"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%